Permalink

4

Geocaching-Ansprechpartner im Münsterland

Vor rund zwei Monaten fand die Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund statt. Wie im Vorjahr, so wurde auch 2013 das Thema Geocaching durch einen Stand von Groundspeak auf der Veranstaltung repräsentiert. In diesem Jahr betreuten etwa 10 freiwillige Geocacher und Reviewer den Messestand und suchten dabei den Kontakt zu Jagd und Forst.
Aus meinem eigenen Messebesuch und der zeitweisen Standbetreuung entstand ein Blogartikel, in dem ich mein persönliches Fazit zu den Gesprächen auf der „Jagd & Hund“ zog:

Wir Geocacher kommen über kurz oder lang um eine, wie auch immer geartete Organisation und Vertretung unserer Interessen nicht herum. Jagd, Forst und Behörden suchen nach kompetenten Ansprechpartnern auf lokaler oder regionaler Ebene, die sich aber aufgrund unseres aktuell sehr losen und dezentralen Geflechts von Außenstehenden oftmals nur schwer finden lassen.

Zudem entstand am letzten Tag der Messe ein thematisch passender Podcast von neirolf und Kuhwaidi von Geocaching Münsterland. Unter anderem wurde Andreas Schneider, Pressesprecher des Landesjagdverbands NRW, interviewt. Vor allem aber konzentrierte sich der Podcast, ähnlich wie mein Artikel wenige Tage zuvor, auf das Thema der offensichtlich fehlenden Möglichkeit leicht mit Geocachern in Kontakt zu treten. Einige weitere Texte und Audiobeiträge zu dem Thema entstanden in den Tagen nach der Messe.

Groß angelegtes Dialog-Projekt im Münsterland

Aus diesen Nachwirkungen der „Jagd & Hund“ sah sich der Steinfurter Geocacher wizardland veranlasst Nägel mit Köpfen zu machen und wandte sich prompt an seine lokale Kreisjägerschaft und das Regionalforstamt Münsterland. Gemeinsam mit Kuhwaidi besuchte er noch im Februar eine große Dienstbesprechung der Förster des Münsterlandes und anschließend gab es ein Treffen mit dem Vorsitzender der Kreisjägerschaft Steinfurt-Tecklenburg.

Vor allem durch das Gespräch mit dem Regionalforstamt erwuchs bei wizardland (Blog-Artikel) und Kuhwaidi (Blog-Artikel) die Idee für den Zuständigkeitsbereich, also dem Münsterland, mehrere Geocaching-Ansprechpartner für Jagd, Forst und Behörden zu suchen und zu benennen. Dies sollte auf Grundlage der 29 Forstbetriebsbezirke des Regionalforstamtes geschehen. Für jeden Bezirk wurde ein lokaler Geocacher gesucht, der dann bei etwaigen Problemen oder Nachfragen als Ansprechpartner unser Hobby nach außen hin vertritt und den Dialog sucht.
Bis heute kamen 14 Geocacher bzw. Teams zusammen, die ab jetzt für einen oder mehrere Bezirke im Münsterland als Ansprechpartner für Jagd, Forst und Behörden tätig sein werden. Ein paar Gebiete sind aktuell noch unbesetzt, dürften aber in den kommenden Wochen (oder vielleicht direkt nach diesem Artikel ;-)) einige Freiwillige finden.

Hier eine Karte des Münsterlands (Link zur Projektseite) mit den Grenzen der Forstbetriebsbezirke. Beim Mausklick auf die jeweiligen Bezirke öffnet sich die GC-Profilseite des aktuell zuständigen Ansprechpartners. Bislang nicht vergebene Gebiete sind entsprechend gekennzeichnet.
AP-Karte1_klein

Oelde (01) - N.N. Beckum (02) - N.N. Sendenhorst (03) - N.N. Lüdinghausen (04) - Bennuhr Senden (05) - ehnatnor Dülmen (06) - Streifi13 Heiden (07) - neirolf Borken (08) - nur_1_Joerg Bocholt (09) - rondua Velen (10) - nur_1_Joerg Velen (10) - Crowicky Stadtlohn (11) - Crowicky Coesfeld (12) - Streifi13 Baumberge (13) - DerEmslaender Münster (14) - ehnatnor Everswinkel (15) - ThiloG Warendorf (16) - N.N. Greven (17) - N.N. Horstmar (18) - wizardland Horstmar (18) - Kuhwaidi Steinfurt (19) - wizardland Heek (20) - Ratzerübe1 Ochtrup (21) - Kuhwaidi Emsdetten (22) - N.N. Lengerich (23) - N.N. Ibbenbüren-Tecklenburg (24) - onkeldonner Schafberg (26) - N.N.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Feststellung, dass keiner der Münsterländer Geocaching-Ansprechpartner für DIE Geocacher spricht oder irgendwelche Entscheidungen trifft, die Cache-Owner oder eine Geocaching-Plattform in irgendeiner Form binden. Ebenfalls ist anzumerken, dass die Ansprechpartner keine „Cacherpolizei“ darstellen, die problematische Caches sucht oder meldet.

Die Ansprechpartner sind der Versuch, im Münsterland die Kommunikation zwischen den, in der einen oder anderen Form, durch das Cachen (primär in der Natur) involvierten Gruppen zu fördern, um unser Hobby langfristig weiter ausüben zu können und Konflikte zu reduzieren. Nicht mehr, aber auch nicht weniger …

Ein Besuch beim Hegering Telgte-Westbevern

Inmitten des Entstehens des Ansprechpartner-Projekts wandte sich ThiloG aus Westbevern (nordöstlich von Münster) an mich. Er hatte sich bereiterklärt als Geocaching-Ansprechpartner für den Bereich Telgte, Westbevern, Everswinkel und Freckenhorst aktiv zu werden. Eine Versammlung des Hegerings Telgte-Westbevern stand kurz vor Ostern an, aber da ThiloG zu diesem Termin leider keine Zeit hatte, fragte er mich, ob ich ihn vertreten könnte. Ich sagte zu und wandte mich kurze Zeit später telefonisch an Reinhard Pröbsting, den Leiter des Hegerings. Dieser war gegenüber unserem Vorhaben sehr aufgeschlossen und lud uns zu einer etwas späteren Veranstaltung der Revierbeständer am Freitag nach Ostern ein. An dieser Veranstaltung nahm dann auch ThiloG teil.

An dem Abend besprachen wir uns zunächst mit einem Teil des Hegering-Vorstands. Man begrüßte besonders unsere aktive Dialogsuche. Die Tatsache, dass Geocacher von sich aus auf die Jägerschaft zugehen, sorgte direkt für eine gute Atmosphäre.
Dem Gespräch folgte ein Vortrag zum Thema Geocaching vor den Revierbeständern und weiteren Mitgliedern des Hegerings. Infoflyer und Visitenkarten wurden verteilt und ThiloG als Ansprechpartner benannt und vorgestellt.
Sollten im Gebiet des Hegerings zukünftig Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit dem Geocaching auftauchen, weiß man hier nun Bescheid, an wen man sich wenden kann.

Dies ist auch die mittelfristige Perspektive des Ansprechpartner-Projekts für das gesamte Münsterland. Einige Veranstaltungen und Treffen mit Jagd und Forst gab es nun ja bereits, weitere werden folgen.

Das Foto von der Veranstaltung beim Hegering Telgte-Westbevern wurde mit freundlicher Genehmigung durch den Hegering veröffentlicht und unterliegt nicht der CC-Lizenz dieser Webseite.

Autor: ehnatnor | Jens

Hier schreibt "ehnatnor", im normalen Leben hin und wieder auch mit "Jens" ansprechbar, rund ums Geocaching in Münster. Das Ganze kann aber auch weitere Kreise ziehen ... Du findest mich auch bei Facebook, Twitter und Google+.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Klasse Aktion.

    Wir haben dies bei uns etwas anders „geregelt“. Da wir mit „Umweltcacher“ im aktiven Dialog mit der Kreisjägerschaft „DD/Mettmann“ stehen, und diese das auch so zu Ihren Hegeringen kommuniziert, kommen darüber durchaus fruchtbare Kontakte zustande.

    Mit ein wenig Glück werden wir im Herbst ein gemeinsames Event mit Geocachern und Jägern anbieten können.

    • Hallo Kai,

      danke für dein nettes Feedback!

      Wie dies vor Ort jeweils geregelt wird, ist im Grunde ja egal, solange es irgendwie zum Kontakt und Dialog kommt. Sei es über die Vereine, lose Zusammenschlüsse oder einfach einzelne, engagierte Geocacher. So können im besten Fall Vorurteile und Bedenken auf beiden Seiten abgebaut werden und das dient letztlich uns allen.

      Viele Grüße aus Münster,
      Jens

  2. Wollte nur mal hier lassen, dass ich das super finde! Ich sogar die Gelegenheit beim Schopfe packen, um die ein oder andere Frage bezüglich des Jagd- und Waldfreundlichen Auslegens von Dosen loszulassen ohne auf ein offizielles Amt zugehen zu müssen! Auch wenn das sicherlich nicht die erste Intention dieser Initiative war 😉

    Habe leider erst jetzt von Eurer Dialog-Offensive erfahren…also daher erst jetzt: Daumen hoch.

    Gruß
    Die Ahauser Trolle

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.