Permalink

off

Cache Rallye 2012 – Ich sag nur … 12 Minuten!

Gerade als am Sonntagmittag (18.3.) der Bundestagspräsident Norbert Lammert mit seiner Rede zur Eröffnung der Bundesversammlung ansetzte, veröffentlichte unser NRW-Reviewer „ruhrviewer“ das Listing zur Cache Rallye Münster 2012.
Wir vom Organisationsteam hatten uns den 18. März als Publish-Datum gewünscht. Trotzdem wussten wir natürlich auch selbst nicht, um welche Uhrzeit das Listing freigegeben würde. So verbrachte ich die ersten Stunden des Sonntags bis ca. 4 Uhr morgens am PC, um bei einem nächtlichen Publish die Anmeldephase moderieren zu können. Wir erwarteten halt einen einigermaßen großen Andrang. Natürlich kam bis dahin keine Publish-Mail. 😉
Ich ging also erstmal schlafen, schaute im Bett aber bis 9 Uhr morgens stündlich aufs Handy, um die Lage zu checken. Danach wieder an den PC und warten. Um 11:30 Uhr die Berichterstattung zur Bundesversammlung eingeschaltet und weiter gewartet. Um 12:01 Uhr machte das Handy dann auf einmal „Pling! Pling!“ und sofort schoss mir das Adrenalin durch die Blutbahnen. Das ging scheinbar vielen anderen auch so. Das Event-Listing war veröffentlicht.

Was dann geschah, konnte niemand vorhersagen. Alle 32 Direkt-Startplätze für die Rallye waren nach 12 Minuten vergeben. Das ist ein Wert mit dem wir nie im Leben gerechnet hätten.
Wir hatten zwar intern im Orga-Team gewettet, wie lange es dauern würde, bis wir die Anmeldung schließen müssten, aber die kühnsten Wetten lagen bei mindestens 5 Stunden. Ich selbst wettete auf mehr als 24 Stunden. Bei der Cache-Rallye im Vorjahr war erst nach 42 Stunden Schluss mit der Anmeldung. Und selbst das empfanden wir damals als ziemlich fix.
Von verschiedenen Seiten hörten wir in den letzten Wochen zwar immer mal wieder, dass bestimmt nach 45 Minuten schon Schluss mit der Anmeldephase sei. Aber solche Meinungen taten wir eigentlich immer als leichte „Spinnerei“ ab.

Natürlich konnte ich in dem ganzen Chaos – ständig eintrudelnde Mails, klingelndes Handy, Whats App-Nachrichten usw. – nicht sofort den Überblick gewinnen. Ich brauchte bis ungefähr 13 Uhr um einigermaßen Herr der Lage zu werden und zu ermitteln, welche Teams es denn nun direkt auf die Teilnehmerliste geschafft haben.
Nachdem diese Liste auf der Rallye-Info-Seite veröffentlicht wurde, kam die Warteliste dran. Auch hier mussten zunächst alle Daten in eine Excel-Tabelle übertragen und anschließend auch ins Netz gestellt werden.
Irgendwann im späten Nachmittag war dann alles wieder im Lot und die leichten Anflüge von Hilflosigkeit gepaart mit überbordenden Erstaunen ließen so langsam nach. 😉

Alles in allem war dieser Sonntagnachmittag verdammt aufregend. Dieser Ansturm auf unser Rallye-Event im Juni , auch auf der Warteliste stehen schon über 20 Teams, bedeutet für uns als Orga-Team nun noch mehr Anspannung und Vorfreude zugleich. Die Erwartungen an das Event sind hoch und wir werden unser bestes geben, um sie zumindest zu erfüllen. 😉

Autor: ehnatnor | Jens

Hier schreibt "ehnatnor", im normalen Leben hin und wieder auch mit "Jens" ansprechbar, rund ums Geocaching in Münster. Das Ganze kann aber auch weitere Kreise ziehen ... Du findest mich auch bei Facebook, Twitter und Google+.

Kommentare sind geschlossen.