Geocaching-Ansprechpartner für das Münsterland

Oelde (01) - N.N, Beckum (02) - N.N. Sendenhorst (03) - N.N. Lüdinghausen (04) - Bennuhr Senden (05) - ehnatnor Dülmen (06) - Streifi13 Heiden (07) - neirolf Borken (08) - nur_1_Joerg Bocholt (09) - rondua Velen (10) - nur_1_Joerg Velen (10) - Crowicky Stadtlohn (11) - Crowicky Coesfeld (12) - Streifi13 Baumberge (13) - DerEmslaender Münster (14) - ehnatnor Everswinkel (15) - ThiloG Warendorf (16) - N.N. Greven (17) - N.N. Horstmar (18) - wizardland Horstmar (18) - Kuhwaidi Steinfurt (19) - wizardland Heek (20) - Ratzerübe1 Ochtrup (21) - Kuhwaidi Emsdetten (22) - N.N. Lengerich (23) - N.N. Ibbenbüren-Tecklenburg (24) - onkeldonner Rheine-Hörstel (25) - Ernie2212 Schafberg (26) - N.N.

Geocaching-Ansprechpartner

  • Oelde (01): Nicht besetzt
  • Beckum (02): Nicht besetzt
  • Sendenhorst (03): Nicht besetzt
  • Warendorf (16): Nicht besetzt
  • Greven (17): Nicht besetzt
  • Emsdetten (22): Nicht besetzt
  • Lengerich (23): Nicht besetzt
  • Schafberg (26): Nicht besetzt

Die drei nicht benannten Kleinstbezirke Tiergarten, Geisterholz und Habichtswald liegen zwischen verschiedenen Bezirken und werden von den jeweils nächsten Ansprechpartnern betreut.

Was sind die Aufgaben der Geocaching-Ansprechpartner?

Förster, Jäger und Waldeigentümer suchen gelegentlich einen Ansprechpartner zum Thema Geocaching. Das kann, muss aber nicht in jedem Fall, bei einem Problem mit einem konkreten Cache der Fall sein.
Cacher, die Geocaches in Naturschutzgebieten oder Nachtcaches im Wald legen wollen, benötigen heute (zumindest in NRW) vor der Freischaltung durch einen Reviewer eine Genehmigung durch den Waldeigentümer oder einen Beauftragten (also z.B. den Förster) und z.T. auch vom Jagdausübungsberechtigten (also dem / denen, der/die das Revier gepachtet haben).
Da es in der Vergangenheit oft schwierig war, Kontakte herzustellen, stehen die Geocaching-Ansprechpartner zur Verfügung, um bei konkreten Anfragen den Kontakt zwischen Förster / Jäger und Cache-Owner herzustellen. Darüber hinaus stehen sie auch als Kontaktperson z.B. für den örtlichen Hegering (in dem die meisten Jäger, die ein Revier im Ort haben organisiert sind) und ggfs. für die Kommune zur Verfügung.
Die Ansprechpartner sind der Versuch, im Münsterland die Kommunikation zwischen den, in der einen oder anderen Form, durch das Cachen (primär in der Natur) involvierten Gruppen zu fördern, um unser Hobby langfristig weiter ausüben zu können und Konflikte zu reduzieren.

Was ist nicht die Aufgabe der Geocaching-Ansprechpartner?

Die Geocaching-Ansprechpartner haben keine offizielle Funktion. Sie handeln nicht im Auftrag einer Geocaching-Plattform, sondern als rein privater Zusammenschluss Münsterländer Geocacher.
Sie können und wollen weder für DIE Cacher sprechen, noch Entscheidungen treffen, die Cache-Owner oder Geocaching-Plattformen in irgendeiner Form binden.
Vor allem sind sie aber keine „“Cacherpolizei”, die problematische Caches sucht oder meldet. Es geht hier lediglich um einen Versuch eine Kommunikationsbasis zu schaffen, um Probleme zu vermeiden.